Poesie als Globuli verabreicht!

Die Poesie-Agenda 2020 ist druckbereit und kann bereits vorgestellt werden. Erneut mit 257 Seiten reich an zauberhaften, stimmungs- und humorvollen Überraschungen. Zahlreiche Dichterinnen und Dichter, Maler und Fotografen haben ihre Beiträge eingereicht. Die orte-Agenda ist also wie gewohnt ein abwechslungsreicher Jahresbegleiter. Alle dürften darin etwas finden, das ihnen den Tag versüsst, sie zum Lachen anregt oder in schwerer Zeit verständnisvoll aufmuntert. 

Oder wie der orte-Werbespruch lautet: Poesie in homöopathischen Dosen!

Die orte-Agenda ist ein gerne verschenktes und gern angenommenes Mitbringsel, das den Geldbeutel nicht allzusehr belastet, dem Beschenkten aber zwölf Monate poetische Momente bereitet.

Vorbestellen direkt bei orte-Verlag, Schwellbrunn, http://orteverlag.ch, oder im Buchhandel

orte Poesie Agenda 2020

herausgegeben von Jolanda Fäh und Susanne Mathies


ISBN 978-3-85830-246-5

Selbst geschrieben

Ich blogge über Bücher und ich schreibe. Wenn’s gerade passt, veröffentliche ich etwas. Hier eine unvollständige Liste dessen, was von mir in gedruckter Form vorliegt:

 

Frisch ab Presse: 

Poesie-Agenda 2019, orte Verlag Schwellbrunn, herausgegeben von Jolanda Fäh/Susanne Mathies, nächstens lieferbereit, Fr. 18.–,  www.orteverlag.ch

 

Noch zu haben:

Poesie-Agenda 2018, orte Verlag Schwellbrunn, herausgegeben von Jolanda Fäh/Susanne Mathies, ISBN 978-3-5830-212-0,  Fr. 9.– http://www.orteverlag.ch

 

Einzelveröffentlichungen

2015: Von Engeln, Bengeln und anderem weihnachtlichem Zubehör, 25 Mini-Geschichten für die Advents- und Weihnachtzeit, neobooks, ISBN 3738018425, 9783738018424, Fr. 4.50

2009: Wadenbeisser-Gedichte, Jolanda Fäh, Fundorte 32, orte Verlag Schwellbrunn, ISBN 978-3-85830-149-9, Fr. 28.–

2009: Urwaldhus, Tierhag, Ochsenhütte und Co., orte-Verlag Oberegg AI (gemeinsam mit Werner Bucher)

 

Beiträge in Anthologien

2018: In der Tiefe, Anthologie mit 34 Beiträgen, Herausgeberin Susanne Mathies, litac Verlag Zürich, http://www.litac.info, Fr. 15.90

2014: 750 Wörter Zeichen Jahre, Waldgut Verlag Frauenfeld

2003: blütenweiss bis rabenschwarz, 200 St.Galler Frauen-Porträts, Limmat-Verlag Zürich;

 

 

Ausserdem

2018: Libretto zu „Am Rhein“, Opernszenen komponiert von Matthias Arter, Uraufführung Zürich 2018. Liegt leider nicht in gedruckter Form vor.