Retour du Jour/Perros-Guirec, 7. Mai

Auf dem Trockenen sehen die Boote verloren aus

als hätten sie schon das Dümpeln verlernt

Es bräuchte ein starkes Fernrohr

zu sehen, was nicht zu sehen ist:

Die grossen Schiffe ziehen draussen 

Manchmal ist ein Tag gerade voll genug

Dünensand, Glitzerbucht, Stechginster 

Wie lange dauert es, bis man das Sehenswürdige gesehen hat,

das Offensichtliche normal wird?

Veröffentlicht von

Jolanda Fäh

Journalistin, Autorin, Lektorin, Herausgeberin

2 Gedanken zu „Retour du Jour/Perros-Guirec, 7. Mai“

  1. Liebe Trudi
    Danke, dass du so aufmerksam bei mir bist. Ihr habt mir ja am letzten Buchabend mehrmals gesagt, ich sollte euch recht fleissig mit Fotos eindecken. Nicht so mein Ding, aber das mit den „Retour du jour“ entspricht mir eher und ich bleibe im Schreibprozess, auch wenn es nicht jeden Tag Grossartiges zu vermelden gibt. Aber auch nicht jeder Fischer hat jeden Tag Grosses im Netz.
    herzlich grüsst dich
    Jolanda

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s